Grundschule Seeshaupt
Kindgerecht lernen

Schulabschlussgottesdienst vor den Sommerferien 2017

abschied17-07

Und wieder schließt sich der Schuljahreskreis ...
Am 28.07.2017 begannen auch für sie Seeshaupter Grundschulkinder die wohlverdienten Sommerferien. Zuvor versammelten sich aber alle in der katholischen Kirche St. Michael, um gemeinsam Abschied zu nehmen.

Abschied von einem ereignisreichen Schuljahr, in dem sich die Kinder, Lehrkräfte und Eltern wieder intensiv mit zahlreichen Themen beschäftigt haben:

  • die Baumpflegeaktion im Schulwald
  • der Sankt Martin Umzug
  • die Nikolausfeier
  • die Weihnachtsfeier
  • eine Klassenfahrt
  • das gesunde Frühstück
  • das Sportfest
  • die großartige Projektwoche „Experimentieren, Staunen, Forschen“
  • Projekt Fairtrade
  • und viele weitere Aktionen in den einzelnen Klassen
  • das Sommerfest aller Seeshaupter Kinder auf dem Sportplatz, bei dem die organisierenden und unterstützenden Eltern (wie so oft) Großes geleistet haben
Abschied von Frau Anja Rettich (Klassenlehrerin einer 2. Klasse), die nach vier Jahren aus unserer Mitte an eine andere Grundschule wechselt.

Abschied von Frau Annett Baier (Rektorin der Grundschule und Klassenlehrerin einer 2. Klasse), die nach sieben Jahren in Seeshaupt nun die Leitung der Grundschule an der Birkenstraße in Penzberg übernimmt.

Abschied von den Mädchen und Jungen der 4. Klasse, die an diesem Morgen aufgeregt, fröhlich und zugleich traurig im Altarraum saßen. Dort, wo sie bereits vor vier Jahren saßen und in unsere Schulfamilie aufgenommen wurden.

1mehr-Bilder2016

Projekttag "Fair Trade 2017"

fair17-07

Seeshaupt ist seit 2016 offiziell „Fairtrade-Gemeinde“.
Dieses Thema ist auch für uns in der Grundschule ein wichtiger Schwerpunkt.
Im vergangenen Jahr haben wir im Juli zum Thema „fair und regional, fairer Handel –Fairtrade“ eine Projekteinheit im Rahmen des Ethik und Religionsunterrichts durchgeführt.

Auch in diesem Jahr haben sich die Kinder und Lehrkräfte am 21. Juli einen ganzen Schulvormittag lang mit den verschiedensten Aspekten hierzu auseinandergesetzt. Der diesjährige Projekttag stand unter dem Motto „Eine-Welt“.

Die Kinder konnten sich je nach Interesse zu 2 Workshops anmelden, in denen sie dann klassen- und Jahrgangsgemischt selbst aktiv wurden, vielseitige interessante Informationen zum Thema erhielten, aber auch die Möglichkeit hatten, über die Hintergründe und ihre eigenen Einflussmöglichkeiten nachzudenken.
Die angebotenen Themen waren:

  • Alle Kinder haben Rechte! Lebenswelten von Kindern aus anderen Ländern
  • Völlig Banane? Die Kinder lernen den Fairen Handel am Beispiel Banane kennen
  • Wäre die Welt ein Dorf Anhand des Films „Wäre die Welt ein Dorf“ erfuhren die Kinder viel über die Verteilungsgerechtigkeit auf der Erde.
  • Banane mal ganz anders! Bananenblätterfußball Die Kinder bekamen kurze Informationen zur Herstellung von Fußbällen und erfuhren, was Bananenblätterfußbälle mit der Schulbildung von Kindern zu tun hat. Anschließend wurde barfuß mit solchen Bällen gekickt
  • Benno - Bilderbuch

Ein herzliches Dankeschön an Frau Eberle für die Organisation und
Frau Demmel für die musikalische Gestaltung!


1mehr-Bilder2016

Sportfest

sportfest17-07

Eine feste Tradition an der Seeshaupter Grundschule sind auch die Bundesjugendspiele in Leichtathletik. In diesem Schuljahr fanden sie am 11.07.2017 bei traumhaftem Wetter - wie immer auf dem Sportplatz statt.
Vielen Dank an alle unterstützenden Eltern, ohne die wir eine solche Aktion kaum durchführen könnten!

1mehr-Bilder2016

Klasse 2b besucht einen Bauernhof

bauerhof17-07

Dank der Einladung von Familie Popp konnte die Klasse 2b am 04.07.2017 einen Schulvormittag lang das Leben und Arbeiten auf einem modernen Bauernhof erkunden.
Vielen Dank!

1mehr-Bilder2016

Eine Woche prall gefüllt mit Experimenten, Staunen und Basteln ist vorbei

Zum Abschluss unserer diesjährigen Projektwoche wechselten alle Kinder noch einmal das Angebot und waren sich am Ende einig: „Es könnte jede Woche eine Projektwoche sein!“

Hier ein paar Aussagen der Kinder, was ihnen in den vergangenen Tagen aufgefallen ist - was sie abschließend sagen wollten:
  • Es war richtig toll.
  • Wir haben anstatt Schule verschiedene Sachen gemacht.
  • Die Abwechslung war nett.
  • Ich konnte meine Kreativität und Phantasie nutzen.
  • Die Filme fand ich interessant, wie man die Natur (als Vorbild) nutzen kann.
  • Das Basteln war toll.
  • Das viele Experimentieren war toll.
  • Die Lehrer hatten viel Geduld.
  • Alle Materialien waren da, man musste nichts besorgen.
  • Am Ende konnten wir unsere Werke vorstellen.
  • Die gemischten Gruppen waren gut (Kinder aus allen 4 Jahrgängen).
  • Ich wusste nicht, dass es Autos gibt, die man mit Sonnenlicht antreiben kann.
  • Ich habe viel Neues gelernt.
  • Es waren richtig interessante Themen.
  • Ich finde es schön, dass die Lehrer sich Zeit genommen haben.
  • Ihr Lehrer habt euch spannende Sachen einfallen lassen.
  • Es war interessant mal bei einem anderen Lehrer etwas auszuprobieren.
  • Ich hatte viel Spaß beim Experimentieren.
  • Diese Woche war aufregend, eine schöne Abwechslung und hat Spaß gemacht.
  • Es war aufregend, Sachen auszuprobieren.
Vielen Dank an alle Lehrkräfte, die Lehramtsanwärter aus dem Seminar von Frau Xylander, Frau Demmel, Frau Funke, Max Heider und allen Eltern, die uns im Laufe der Woche unterstützend und tatkräftig zur Seite standen!
Ohne Ihr Engagement wäre dieses tolle Projekt nicht zustande gekommen!

Experimentieren und staunen

projekt17-06

... unter diesem Motto steht unsere diesjährige Projektwoche vom 26.06. bis 30.06.2017. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich mit folgenden Themen zu beschäftigen:

  • etwas Rollendes bauen
  • Solarenergie zum Antrieb von selbstgebastelten Fahrzeugen einzusetzen
  • das Gleichgewicht zu erforschen und einen Balancierer bauen
  • den Spielplatz der Zukunft erfinden
  • optische Phänomene erkunden
  • mit Farben experimentieren
  • Räder, Hebel, Schrauben - eine Maschine bauen
  • Bionik
  • Farben im Tierreich
  • Wasserexperimente
  • chemische Experimente
Vielen Dank für die Unterstützung durch Frau Demmel, Max Heider und das Seminar von Frau Xylander!

1mehr-Bilder2016

Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken

wettbewerb17-04-01

Zum 47. mal fand 2017 der internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken statt, an dem sich auch wieder die Seeshaupter Grundschüler beteiligten. Das Motto in diesem Jahr war „Freundschaft ist bunt“. Die 3 Schulgewinner freuten sich sehr über ihre Auszeichnung und besonders über die tollen Preise.
Herzlichen Glückwunsch!

wettbewerb17-04-02

Stuntsporttage

stuntman17-04

Nun schon zum zweiten mal hatten die Seeshaupter Grundschulkinder die Möglichkeit, einen Vormittag lang, sich wie Stuntman oder Stuntwomen zu fühlen.
Unter erfahrener Anleitung von Katja Jerabek und ihrem Team vergingen die Stunden tatsächlich wie im Flug.
Vielen Dank!

1mehr-Bilder2016

Ausflug der 2a und 2b zum neuen Spielplatz in Seeshaupt

spielplatz17-03

1mehr-Bilder2016

Besuch im Buchheim Museum in Bernried

museum17-03

Die Erst- und Zweitklässler besuchten am 10.03.2017 gemeinsam mit ihren Lehrerinnen das Buchheim Museum in Bernried. Ein wahrer Schatz erwartete sie dort! Im Rahmen einer Sonderausstellung wurden zahlreiche farbenfrohe Werke des Künstlers Friedensreich Hundertwasser präsentiert. Gemeinsam mit der Museumspädagogin gingen die Kinder auf die Suche nach den klassischen Hundertwassermotiven in seinen Bildern und waren begeistert, was sich bei genauem Hinsehen so alles entdecken lässt.
Ein besonderes Dankeschön geht an die Familie Frei, die alle zu einer Brotzeit einlud und so den phantastischen Vormittag genussvoll abrundete!

1mehr-Bilder2016

Viertklässler im Radio

Heute waren um 18:30 Uhr im Radio auf Bayern 3, in der Sendung „Klaro“, unsere Seeshaupter Viertklässler zu hören. Sie durften sich vier Themen aussuchen. Die Radiosendung haben sie dann mit ihrer Lehrerin Frau Adamek gestaltet.

Alle Jahre wieder…

stern17-01-01

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind und am 6. Januar kommen auch die Heiligen Drei Könige…
Mit diesem Fest eng verbunden sind die Sternsinger, die Weihrauch bringen und den Segen 20*C+M+B* 17 an die Türen schreiben.
So geschehen auch in diesem Jahr nach den Weihnachtsferien. Im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts machte sich die 4. Klasse auf den Weg durch das Schulhaus und brachte allen Klassen die guten Wünsche und den Segen für das kommende Jahr.

Weihnachtsfeier

2xmas16-12

Mit der liebgewonnenen Tradition des gemeinsamen Adventsingens in der Aula an jedem Montag im Dezember stimmten sich auch in diesem Schuljahr die Kinder und ihre Lehrerinnen wieder auf die Weihnachtszeit ein.
Am 23.12.2016 war es dann endlich wieder so weit - der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien.
Es hat sich über die Jahre herumgesprochen, dass die Kinder und ihre Lehrerinnen für diesen Tag Besonderes vorbereiten. So auch in diesem Jahr.
Gedichte, Theaterstücke, Musicals, Lieder, Instrumente und besonders viel Herzblut waren auch dieses Mal auf der Bühne im Trachtenheim zu bestaunen.
Nach dem Programm verabschiedeten sich alle in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

1mehr-Bilder2016

Besuch vom Nikolaus

nikolaus16-09

Wie in Bayern so üblich, besuchte der Nikolaus die Kinder schon am Morgen des 6. Dezember.

Mit gespannter Vorfreude saßen aus diesem Grund auch die Grundschulkinder in Seeshaupt in ihrer Aula, sangen Weihnachtslieder und warteten auf den hohen Besuch. Dann war es endlich so weit, würdevoll schritt Bischof Nikolaus ins Schulhaus und hörte sich aufmerksam die Lieder und Gedichte der Kinder an, die sie für ihn in den vergangenen Wochen geübt hatten.
Besonders bedanken möchten sich die Kinder und das Kollegium beim Elternbeirat, der dem Nikolaus tatkräftig beim Befüllen der leckeren Körbe „geholfen“ hat!

1mehr-Bilder2016

Obst und Gemüse

obst16-11-01

Wie nennt man noch einmal diese große orange Frucht, die nur in südlichen Ländern wächst? Woran erkennt man, dass eine Ananas reif ist? Welches Gemüse wächst bei uns in Deutschland? Wie kann ich eine Gurke von einer Zucchini unterscheiden?

obst16-11-02

Spezialisten im Bereich Obst und Gemüse wurden in den letzten Wochen die Kinder der 2a. Als Highlight für alle kam Herr Sulzmann vom Kleinen Seehaus mit einer riesigen Auswahl an Obst- und Gemüsesorten zum Benennen, Ordnen und Probieren. Vielen Dank an Herrn Sulzmann für seine Zeit! Die Klasse war mit Eifer bei der Sache und kaum zu bremsen!

obst16-11-03

In der Weihnachtsbäckerei der 2a

backen16-11-01

In der Weihnachtsbäckerei gibt´s so manche Leckerei… und vor allem viele bunte Sterne, Tannenbäume, Engelchen und vor allem fleißige Zweitklässler.
Mit einer Engelsgeduld wurde der Teig ausgewellt, ausgestochen, verziert und gewartet, bis die ersten Plätzchen probiert werden konnten. Am Ende waren es so viele Plätzchenteller, dass jeder Klasse noch eine kleine Freude gemacht werden konnte. Ein großes Dankeschön an Frau von Grolman, die den Teig lieferte und die Klasse unterstütze!

backen16-11-02

Projekt "Gewaltfreie Kommunikation"

projekt16-09

Vom 25.09. bis 28.09.2016 fanden unsere diesjährigen Projekttage zur GFK statt.
Zu Beginn jedes Tages versammelten sich alle Kinder in der Aula, sangen „unser“ GFK Lied und hörten eine Geschichte - vorgelesen von einer Lehrkraft.
Jede Klassenstufe beschäftigte sich dann individuell mit einem Themenschwerpunkt.

1. Klasse
Auf Basis des Buches „Mit Kindern Gefühle entdecken“ von u.a. Gerhard Friedrich wurden die Kinder mit dem Krähenkind Rabine als Identifikationsfigur auf eine spannende Reise durch die Gefühlswelt geführt (Furcht und Angst, Geborgenheit, Vertrauen und Liebe, Freude, Aggression, Wut und Eifersucht, Neugierde und Langeweile, Trauer).

2. Klassen (a+b)
Auf Basis des Buches „Blöde Ziege - Dumme Gans“ von Isabel Abedi übten die Kinder einen Konflikt (Streit) aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Dieser Perspektivwechsel sollte es ihnen ermöglichen, sich in den anderen hinein zu versetzten.

3. Klasse
Unter dem Motto „Du hast angefangen - nein du!“ übten die Kinder ihre Fähigkeiten im genauen und wertfreie Beobachten und Benennen/ Beschreiben von Gefühlen. Weiterhin setzten sich die Kinder mit Konflikten und deren Lösungsmöglichkeiten auseinander.

4. Klasse
Die Kinder der 4. Klasse hatten bereits im vergangenen Schuljahr erfolgreich ihre Streitschlichterausbildung absolviert und begannen in diesem Schuljahr mit der praktischen Arbeit. Hierfür wiederholten sie die Konfliktlösungsschritte als Streitschlichter und gestalteten ein Comic zu Regeln und dem Ablauf eines Streitgespräches. Zusätzlich gestalteten sie im Rahmen der Projekttage „ihre“ Streitschlichterecke in der Aula bzw. richten diese ein.

1mehr-Bilder2016

Geburtstagsständchen für Bürgermeister Bernwieser

geburtstag16-09-01

Am Morgen des 16.September 2016 überraschten die Kinder der Seeshaupter Grundschule Bürgermeister Bernwieser zu seinem 60. Geburtstag mit einem kleinen Ständchen vor dem Rathaus - was ihn sichtlich freute.

geburtstag16-09-02
geburtstag16-09-03
geburtstag16-09-04
geburtstag16-09-05

Herzlichen Glückwunsch!

Einschulungsfeier

einschul16-09

Am 13.09.2016 war für 24 ehemalige Kindergartenkinder der große Tag endlich da. Mit diesem ersten Schultag an der Grundschule Seeshaupt begann für sie die Schulzeit.
Die Einschulungsfeier fand im Rahmen eines Schulanfangsgottesdienst um 9.30 in der Pfarrkirche St. Michael statt. Dort wurden die neuen Erstklässler mit ihren Familien, sowie die Schüler der zweiten, dritten und vierten Klassen und ihre Lehrerinnen von Pfarrer Znahor und Pfarrerin Schwager herzlich begrüßt.
Gleich zu Beginn lauschten die Schulanfänger einer vielen von ihnen vertrauten Stimme. Frau Loth, die Leiterin des Kindergartens ging auf den Übergang von der Kindergartenzeit zur Schulzeit ein. Dabei verglich sie das kommende Schuljahr mit einer Schatzkiste, vor der man gespannt steht und noch keine Ahnung hat, was sich darin befindet. Aus einer kleinen Schatzkiste durften die Erstklässler dann auch Schätze, wie Freundlichkeit, Ausdauer, Frieden, Versöhnung, Gemeinschaft, Trost und Segen holen.
Nachdem Pfarrerin Schwager den Bezug zur Bibel hergestellt hat, in der auch immer wieder von Menschen erzählt wird, die eine neue Aufgabe vor sich haben, erhielten alle Erstklässler den Segen durch Pfarrer Znahor und Pfarrerin Schwager.
Anschließend fand die Einschulung durch Frau Rettich statt. Sie hieß die neuen Erstklässler an Stelle von Frau Baier, die an diesem Tag an der Einschulungsfeier ihres Sohnes teilnahm, herzlich Willkommen. Danach überreichte Klassenlehrerin Frau Knott ihren neuen Schülern die Schultüten. Jedem Erstklässler wurde ein Pate aus der vierten Klasse zugewiesen, mit dem sie sich gemeinsam mit den anderen Schülern, den Lehrern und den Familien auf den Weg ins Schulhaus machten.
Während die Schulanfänger dort endlich ihre erste richtige Schulstunde zusammen mit ihrer neuen Lehrerin hatten, wurden die Eltern in der Aula vom Elternbeirat mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.
Nach einer Schulstunde strömten die Erstklässler dann schon wieder strahlend aus ihrem Klassenzimmer in die Aula, wo sie von ihren gespannten Eltern freudig in Empfang genommen wurden.
Wir wünschen allen Erstklässlern weitere erlebnisreiche erfüllte Schultage mit vielen Schätzen, auf die sie noch stoßen mögen. Herzlich Willkommen!