Grundschule Seeshaupt
Miteinander lernen

Mitteilungen aus der Schule


Title - Change Me

Liebe Eltern,
im neuen Schuljahr begrüße ich Sie – auch im Namen des gesamten Kollegiums - ganz herzlich und wünsche Ihrem Kind und Ihnen einen guten Start in das neue Schuljahr 2017/ 2018! Die ersten Tage liegen ja bereits hinter uns und Sie haben bereits die Stundenpläne von den Klassenlehrern erhalten.

Besonders bedanken möchte ich mich für die herzliche Aufnahme als neue Schulleiterin. Ich freue mich auf das gemeinsame Schuljahr mit Ihnen und Ihren Kindern. Bei allen Fragen oder Unklarheiten können Sie sich jederzeit an mich wenden.

Wir begrüßen auch alle Schüler und Eltern der 1. Klasse und die neuen Kolleginnen Frau Horn, Frau Schwab, Frau Stein, Frau Widmann, Frau Kern und Herrn Pfarrer Lademann an unserer Schule.

Ich wünsche uns allen ein schönes und erfolgreiches Schuljahr und freue mich
auf eine gute Zusammenarbeit!
Herzliche Grüße,

Saskia Gampenrieder

weiterlesen

Das sind WIR in diesem Schuljahr

Klassen und Lehrer 2017 - 2018
Klasse 1a mit 17 Kindern - Frau Adamek
Klasse 1b mit 17 Kindern - Frau Gampenrieder
Klasse 2 mit 23 Kindern - Frau Knott
Klasse 3a mit 16 Kindern - Frau Schwab
Klasse 3b mit 13 Kindern - Frau Horn
Klasse 4 mit 23 Kindern - Frau Sauerbrey

Evangelische Religion unterrichtet Herr Pfarrer Lademann.
Katholische Religion unterrichten Frau Eberle und Herr Pfarrer Znahor.
Ethik unterrichtet Frau Horn in den Klassen 1 – 4.
Werken und Gestalten unterrichtet Frau Kaspar.

Frau Schneider ist als Ansprechpartnerin am Montag, Dienstag und Freitag im Sekretariat.

Die Grundschule Seeshaupt ist auch Seminarschule. Dies bedeutet, dass Frau Ulrike Xylander als Seminarrektorin meist an zwei Tagen in der Woche (dienstags und freitags) mit „ihren“ Referendaren (Lehramtsanwärtern) im Schulhaus ist. Im Rahmen ihrer zweijährigen Ausbildung werden die Referendare hier praxisbegleitend in pädagogischen und didaktischen Schwerpunkten geschult.
weiterlesen

Lernentwicklungsgespräche auch in diesem Schuljahr

Grundschulen in Bayern haben seit dem Schuljahr 2014/2015 die Möglichkeit, das Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 durch ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch zu ersetzen, an dem die Klassenlehrkraft, das Kind und die Erziehungsberechtigten teilnehmen.
Wir werden diese Lernentwicklungsgespräche auch in diesem Schuljahranstelle der Zwischenzeugnisse durchführen.
Wenn im Einzelfall Erziehungsberechtigte kein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch führen möchten, wird ein Zwischenzeugnis ausgestellt.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im Rahmen des ersten Elternabends.
weiterlesen

Bitten und Hinweise

Frühaufsicht
Wir suchen noch immer für die Buskinder in der Zeit von 6.55 Uhr bis 7.30 Uhr eine zuverlässige Busaufsicht. Es wäre sehr schön, wenn sich für diese Aufgabe Eltern finden würden. Sie könnten sich auch abwechseln, so dass jeder nicht zu oft drankommt.
Kennen Sie jemanden, der diese Aufgabe übernehmen könnte? Es müssen keine Eltern sein.

Schulwegsicherheit
Üben Sie in den ersten Schultagen und -wochen den Schulweg mit Ihrem Kind. Weisen Sie es auf Gefahrenstellen hin.
Die Schule kann keinen Einwand dagegen erheben, wenn Sie als Erziehungsberechtigte Ihrem Kind erlauben, mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren, jedoch wird von der KUVB empfohlen, die Kinder erst nach der Fahrradprüfung in der 4. Klasse den Schulweg mit dem Rad absolvieren zu lassen. Unabhängig davon sind Ihre Kinder in jedem Fall auf dem direkten Schulweg versichert.
Zur Sicherheit Ihrer Kinder achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind beim Fahrradfahren stets einen Helm trägt.
Sollten Sie Ihr Kind morgens mit dem Auto zur Schule bringen, parken Sie bitte in den dafür vorgesehenen Parkbuchten! Bitte erschweren und gefährden Sie den Schulweg der Kinder nicht durch querstehende Autos. Dies versperrt den Kindern die Sicht, denn sie können nicht wie Erwachsene über die Autos schauen und dies stellt somit eine erhebliche Gefahrenquelle dar.
Bitte denken Sie auch an die Kinder, die ohne Begleitung der Eltern zur Schule kommen und nicht gefährdet werden dürfen!
Für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme vielen Dank!

Sport
Die Sportsachen können in der Schule am Garderobenhaken bleiben und werden den Kindern zu jedem Ferienbeginn zum Waschen mit nach Hause gegeben.
Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder beim Sportunterricht allen Schmuck (Uhren, Ohrringe, Ketten, Armbänder) ablegen bzw. am Sporttag bereits am Besten ohne Schmuck in die Schule kommen.

Krankmeldungen
Falls Ihr Kind erkrankt, melden Sie es bitte bis spätestens 7.30 Uhr telefonisch ab (bitte Anrufbeantworter nutzen) oder geben Sie einem anderen Kind eine kurze schriftliche Erklärung mit in die Schule.

Fundsachen
Bitte kennzeichnen Sie die Sachen Ihres Kindes mit dem Namen, damit wir „herrenlose“ Kleidungsstücke, Trinkflaschen und besonders Frühstücksdosen ihrem jeweiligen Besitzer zurückgeben können und nicht entsorgen/ wegwerfen müssen.
Fundsachen werden bei uns gesammelt, bitte schauen Sie immer mal wieder in die Fundsachenkiste.

Mittagsbetreuung
In der Mittagsbetreuung können Ihre Kinder wieder nach Schulschluss betreut werden. Wenden Sie sich bei Fragen bitte direkt an die Mittagsbetreuung.
weiterlesen